Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ai Ways U5 SOC abgreifen

Zitat von mw am 14. Dezember 2021, 21:52 Uhr

War eigentlich auf der Suche nach Standort, aber dazu gibt es leider nichts.

Hallo mv

Der Standort ist doch drin: "lat" und "lon"

Das ist auch so ein Thema. In der Beta

konnte man sich noch ein Bewegunsprofil zusenden lasse

Update da Zack verschlechtert Funktion weg

Zitat von VoSp am 17. Dezember 2021, 16:34 Uhr

Hi,

hier das gleiche bedauernswerte "Spiel":

Antwort von aiways, nachdem ich nach den APIs gefragt hatte:
"In der Regel ist es so, dass die Fernbedienung des Fahrzeuges lediglich über die offizielle Aiways App möglich ist und nur dadurch Aktionen am Fahrzeug aus der Ferne ausgelöst werden können. ... Wir danken Ihnen auch herzlich für Ihr Angebot zur Beteiligung an den Projekten, jedoch arbeiten unsere zuständigen Mitarbeiter bereits an den Entwicklungen. ... Selbstverständlich schenken wir Ihrem Standpunkt hinsichtlich der Software große Beachtung. Wir bedanken uns auch für die Links und Ihre Bereitschaft für weitere Vorschläge, die wir beherzigen werden."

Hallo VoSp
ich hatte zu dem Thema ein lägeres Telefonat mit Aiways. War ein offenes und konstruktives Gespräch, im Ergebnis kam aber das gleiche dabei raus.
Mittelfristig hat man wohl den EEBUS-Standard im Auge - kurzfristig wird es aber erst mal außer der App nichts geben.
Schade , aber aus den Gründen die Frank ja schon aufgezählt hat auch irgendwie nachvollziehbar.

Gruß

Eddi

Hi luftgraf_franz und 0815eddi,

Danke für Eure Antworten.

Ganz ehrlich, die Firma aiways verdient meine Bewunderung. Sie haben in der kurzen Zeit ihres Bestehens mE mehr erreicht als andere Firmen. Sie fahren auch offensichtlich einen anderen Ansatz als zBsp Rivian oder Lucid, und haben bereits Autos in nicht-homeopatischer Anzahl auf der Straße. Die Produktions-Hölle scheinen sie wie es scheint einigermaßen verlassen zu haben. Ich arbeite zufälligerweise in Automotive-Software, und kann mir vorstellen, dass sie gerade in der Software-Hölle angekommen sind 😀

Es geht aber hier ja nicht darum einen (EEBUS oder was auch immer) Standard zu befolgen und offen zu legen, wie denn nun das aiways-Cloud-Backend mit dem Fahrzeug redet. Da können sie von mir aus machen was sie wollen (solange es "klappt"). Die Schnittstelle aber, um mit dem Cloud-Backend zu reden -zBsp von einer HomeAutomatisierung-SW, einem Browser, oder eben aus der aiways-APP- könnte ein einfaches aber mächtiges RESTful Interface sein, abgesichert mit OAuth oder was auch immer. Oder sehe ich das vielleicht falsch?

Wie dem auch sei, aiways wird hoffentlich auch da die Kurve kriegen - hui...das war bildlich gesprochen, derem Spurhalteassistent traue ich nämlich noch nicht so recht über den Weg, und schon garnicht deren DMS (driver monitoring system) :). In der Tat sind da in der Fahrzeug-SW noch einige gravierende Baustellen, die bei den OEMs mit denen ich zu tun habe, absolute "Blocker" wären. aiways lässt dagegen die SW im Feld reifen. Gewisse Nationalitäten/Mentalitäten können damit besser oder eben schlechter umgehen 😉

Viele Grüße und ein Frohes Fest

PS:
Nochmals die Frage: gibt es Probleme mit dem Regensensor/Interval-Scheibenwischer oder nicht? Bei mir will dieses Feature irgendwie nicht.

Der Scheibenwischer funktioniert bei mir nicht immer optimal. Oft ist er etwas hyperaktiv,insbesondere bei schwachem Nieselregen. Manchmal klappt es aber schon recht gut. Das Verhalten kenne ich von einem Citroen C4, den ich vor Jahren mal hatte.

Das mit dem Scheibenwischer hab ich auch. Mal scheuert er fast trocken alle paar Sekunden über die Scheibe, und ein anderes mal sieht man fast nichts mehr, bis er mal wieder wischt. Ich habe das Gefühl, je kälter, desto weniger wird gewischt. Ist aber rein subjektiv. Wo sind denn die Sensoren für die Messung der Nässe untergebracht?

Grüsse lukas

Zitat von VoSp am 20. Dezember 2021, 22:29 Uhr

Hi luftgraf_franz und 0815eddi,

Danke für Eure Antworten.

Ganz ehrlich, die Firma aiways verdient meine Bewunderung. Sie haben in der kurzen Zeit ihres Bestehens mE mehr erreicht als andere Firmen. Sie fahren auch offensichtlich einen anderen Ansatz als zBsp Rivian oder Lucid, und haben bereits Autos in nicht-homeopatischer Anzahl auf der Straße. Die Produktions-Hölle scheinen sie wie es scheint einigermaßen verlassen zu haben. Ich arbeite zufälligerweise in Automotive-Software, und kann mir vorstellen, dass sie gerade in der Software-Hölle angekommen sind 😀

Es geht aber hier ja nicht darum einen (EEBUS oder was auch immer) Standard zu befolgen und offen zu legen, wie denn nun das aiways-Cloud-Backend mit dem Fahrzeug redet. Da können sie von mir aus machen was sie wollen (solange es "klappt"). Die Schnittstelle aber, um mit dem Cloud-Backend zu reden -zBsp von einer HomeAutomatisierung-SW, einem Browser, oder eben aus der aiways-APP- könnte ein einfaches aber mächtiges RESTful Interface sein, abgesichert mit OAuth oder was auch immer. Oder sehe ich das vielleicht falsch?

Wie dem auch sei, aiways wird hoffentlich auch da die Kurve kriegen - hui...das war bildlich gesprochen, derem Spurhalteassistent traue ich nämlich noch nicht so recht über den Weg, und schon garnicht deren DMS (driver monitoring system) :). In der Tat sind da in der Fahrzeug-SW noch einige gravierende Baustellen, die bei den OEMs mit denen ich zu tun habe, absolute "Blocker" wären. aiways lässt dagegen die SW im Feld reifen. Gewisse Nationalitäten/Mentalitäten können damit besser oder eben schlechter umgehen 😉

Viele Grüße und ein Frohes Fest

PS:
Nochmals die Frage: gibt es Probleme mit dem Regensensor/Interval-Scheibenwischer oder nicht? Bei mir will dieses Feature irgendwie nicht.

Hallo @vosp
gut zu wissen das wir hier jemanden an "Board" haben der aus dem Automotive-Software-Bereich kommt. 🙂
Ich finde auch das Aiways für die kurze Zeit schon viel geschafft hat, auch wenn sie bestimmt ein wenig blauäugig unterwegs waren/sind. Ich sehe auch ein großes Potenzial in der Weiterentwicklung der Software rund um den U5, aber auch allgemein bei den E-Autos. Der E-Antrieb macht vieles leichter z.B. durch die separate Heizung haben wir mit der App gleich mal eine Standheizung mit dazubekommen, oder einzelne Hersteller bieten schon V2G an.
Die Anbindung an eine HomeAutomatisierung-SW ist zwar aus Kundensicht ein Mehrwert, für den Hersteller wohl aber erst einmal Mehrkosten. Der Markt ist noch relativ klein, wenn man bedenkt wieviele E-Autos es (erst) gibt, wieviele Besitzer davon haben ein Wallbox und wer von denen hat dann noch eine HomeAutomatisierung-SW.
Entweder geht die Initiative von den Wallboxherstellern aus um ihre Produkte in bestehende HomeAutomatisierung-Welt einzugliedern oder es gibt Lösungen wie OpenWB die aus der Communitie heraus so etwas umsetzt. Die Autohersteller werden wohl erst aktiv werden wenn es einen Wettbewerbsvorteil bringt, z.B. im Zuge von V2G. Ich glaube aktuell schaut ersteinmal jeder Hersteller auf den Andern und sucht sein Marktnische.
Lassen wir uns überraschen
Gruß Frank

Hyundai Ioniq EV 2019 (VFL) / Aiways U5

Habe eine OpenWB - die krigt aber keine % vom auto ;(

Zitat von DraycD am 21. Dezember 2021, 09:44 Uhr

Habe eine OpenWB - die krigt aber keine % vom auto ;(

Hallo DraycD

kannst mich mal per Mail anschreiben: 0815eddi@arcor.de

Dann können wir mal gemeinsam überlegen und uns austauschen, wie es mit openWB und dem u5 SoC funktionieren könnte.
Ich hab mir in den letzten Tagen mal ein paar Sachen angeschaut.

Eddi

Hallo zusammen

Es ist soweit - in der aktuellen Beta-Version 1.9.254 bzw. den Nightly-Versionen ab 1.9.253 von openWB gibt es jetzt auch ein SOC-Modul für den Aiways U5.
Damit kann der SoC des Aiways abgefragt und darüber der Ladevorgang gesteuert werden.
Wer also openWB im Einsatz hat kann auf die neue Beta updaten (natürlich nur auf eigene Gefahr und mit vorherigem Backup!). Oder auf die nächste Stable-Version warten ...
Probiert es einfach aus 😉

Eddi

Hochgeladene Dateien:
  • openwb_aiways_modul1.png
  • openwb_aiways_modul2.png