Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Homepage von AI-WAYS.COM

Kennt jemand die Höhe der Förderung der Elektroautos in China ?

Hier kann man den Aiways U5 zusammenstellen. Zwei Aussenfarben, 3 Innenfarben und der Rest ist eigentlich Serienmässig mit dabei in der PRO Version:

sofern Aiways den Crashtest in den Griff bekommt, hoffe ich auch die Dark Purple Variante mit dunklem Innenraum.

Seit März 2017 Hyundai Ioniq EV Besitzer
Seit Januar 2019 Tesla Model S P85D Besitzer
Eigenheim mit 12,5 kWp PV-Anlage
Kundenberater bei der Zürich Versicherung, Schweiz (michael.herger@zurich.ch)
Inhaber von http://www.felgengalerie.de
Gründer von ai-ways-forum.de

Das finde ich ganz toll! Leider ist mein Chinesisch nicht so gut 🙂

Zitat von Hotte am 21. Dezember 2019, 11:18 Uhr

Das finde ich ganz toll! Leider ist mein Chinesisch nicht so gut 🙂

Google Übersetzung hilft 👍

Seit März 2017 Hyundai Ioniq EV Besitzer
Seit Januar 2019 Tesla Model S P85D Besitzer
Eigenheim mit 12,5 kWp PV-Anlage
Kundenberater bei der Zürich Versicherung, Schweiz (michael.herger@zurich.ch)
Inhaber von http://www.felgengalerie.de
Gründer von ai-ways-forum.de
per Email erhalten der Jahresrückblick von Emma Hoppgood:

"Die neuesten Nachrichten von AIWAYS - dem in Shanghai ansässigen Mobilitätsanbieter
2019: das Jahr, in dem AIWAYS der Welt Guten Tag gesagt hat
2019 war für AIWAYS ein äußerst arbeitsreiches und aufregendes Jahr. Im Juli starteten zwei U5-Prototypen im Rahmen des strengen AIWAYS-Testprogramms ein großartiges EV-Abenteuer von Xi'an (China) nach Westeuropa. Acht Wochen und mehr als 15.000 Kilometer später kamen die Prototypen in Frankfurt an und das Projekt wurde mit dem Guinness-Weltrekord für die „längste Reise mit einem Elektrofahrzeug (Prototyp)“ ausgezeichnet.
 
Die 53-tägige Mammut-Fahrt führte durch 12 Länder und bot den AIWAYS-Ingenieuren eine fantastische Gelegenheit, die U5 unter verschiedenen Verkehrs- und Straßenbedingungen zu testen und zu verbessern. Der Erfolg unterstrich die praktische Anwendbarkeit, die elektrische Reichweite und die Langlebigkeit des U5 selbst unter schwierigsten Bedingungen.
 
Im vergangenen Jahr hat AIWAYS auch die Arbeit mit Methanol-Brennstoffzellen vorangetrieben. AIWAYS wurde Anteilseigner von Blue World Technologies, einem dänischen Entwickler und Hersteller solcher Zellen, mit dem Ziel, an zukünftigen Fahrzeugen zusammenzuarbeiten. Die Methanol-Brennstoffzelle ist eine vielversprechende Technologie - sie ist effizienter, ermöglicht ein schnelles Auftanken und verursacht weniger Emissionen. AIWAYS hofft, als erster chinesischer Fahrzeughersteller Methanol-Brennstoffzellen in Personenkraftwagen auf den Markt zu bringen.
 
AIWAYS freute sich auch sehr, seine erste europäische Spezifikation U5 Ende Dezember vorzustellen. Die Autos werden in den kommenden Monaten für europäische Medien und potenzielle Kunden bei verschiedenen Marketingveranstaltungen auf dem gesamten Kontinent erhältlich sein. So können die Menschen die europäische Version des U5 sehen und erleben, bevor er im April in den Handel kommt.
AIWAYS nimmt die Produktion von U5-Elektro-SUV in China auf
Im vergangenen Monat hat AIWAYS einen wichtigen Meilenstein mit dem Start der Großserienproduktion des U5 in China erreicht und die ersten Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Der U5 wird jetzt in großer Stückzahl für den chinesischen Markt in der von AIWAYS für 1,73 Milliarden Euro ausgestatteten Fabrik in Shangrao, China, hergestellt.
 
Dies ist ein entscheidender Moment für AIWAYS, da Kunden die U5 zum ersten Mal in Empfang nehmen werden. Alle Autos erfordern jahrelanges Entwerfen, Entwickeln und Testen, gefolgt von der Vorbereitung und Vermarktung der Einführung. Der Fortschritt und die Erfolge des Unternehmens werden jedoch erst zu Beginn der Auslieferung an die Kunden wirklich erkannt. Nach Monaten der Vorfreude haben chinesische Kunden nun die Möglichkeit, die U5 selbst zu besitzen und zu genießen. Bald werden Kunden in anderen Märkten die gleiche Chance haben.