Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Diverse Fragen/Antworten

Bei Ladekarten kommt es immer darauf an, welchen Roaming Partner diese unterstützen. Eine gute Übersicht über gängige Betreiber mit Preisen gibt es hier: Emobly.com.

ich zB. Kann nur öffentlich laden und hab dazu eine Ladekarten für den Ladenetz Verbund (viele Stadtwerke in Deutschland). Mit meiner Karte kann ich zu 25€ Fixkosten im Monat laden. Ansonsten nutze ich unterwegs verschiedene Karten, je nach Ladesäule (Betreiber).

Gruß Gunnar

ZOE40 / KONA 64 / ID.3 / U5

Hallo, da der Text vielleicht durch dieses Zitierfeld untergegangen ist, versuche ich mal, es ohne Zitatfeld nochmal einzustellen:

Andres Thema: In dem Artikel der unter Zeitungsartikel verlinkt https://autonotizen.de/neuigkeiten/aiways-u5-elektro-suv-reichweite-antrieb-marktstart-2020 ist, las ich, dass der U5 verglichen wird mit dem ... "Kia e-Niro oder dem Hyundai Kona Elektro. Beide kosten mit 64 kWh-Batterie aber mindestens 39.090 (Kia) bzw. 41.400 Euro (Hyundai) und sind deutlich kleiner." Bisher wurde in anderen Artikeln der U5 mit keine Ahnung großen BMW oder VW SUV verglichen, wo man denken könnte, dass man hier ein hochwertiges "No-Name" E-Auto sehr günstig für Otto-Normalverbraucher kaufen kann. Wenn nun vergleichbare E-Autos "nur" 4 oder 6 Tausend € mehr kosten (falls der Preis von 35Tsd überhaupt gehalten wird), dann muss ich mir das nochmal überlegen, ob das dann mein Neues und erstes E-Auto wird, da mir die Frontpartie mit den Scheinwerfern bzw. dem drunter nicht so sehr gefällt.

Auch dass die Höchstgeschwindigkeit "nur" mit 160 angegeben ist, enttäuscht mich etwas. Ich bin zwar nicht der Raser, cruise ansich ganz gerne, aber wenn ich mal überholen möchte ...oder ich empfinde es als ganz angenehm, wenn man recht flott auf die erlaubte Geschwindigkeit kommt. Mir geht es nicht darum, dass ein Auto 200 km/h schnell oder mehr ist, ich lebe im Dreiländereck zu F/CH, wo es eh überall Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt.

Wobei ich nun noch nie mit einem E-Auto gefahren bin, vielleicht muss man da auch keine Sorge haben, dass das dann eher einem Schneckenrennen gleicht, wenn man überholen möchte.

Trotzdem bin ich gespannt, wann es die U5 gibt, und ich werde sicher die Möglichkeit ergreifen, wenn ich angeschrieben werde, um mich zu entscheiden, ob ich nun einen kaufen möchte oder nicht, dass ich dann mindestens eine Probefahrt mache. Mir ist eh noch unklar, wie das dann geregelt wird, woher die dann wissen, welche Farbe ich möchte, ggf. welche Ausstattungs-Extras (falls es welche gibt). Oder es gibt eben ein (paar) Vorführfahrzeuge und man muss dann doch noch Wochen? warten, bis man dann seinen U5 erhält.

Viele Grüße

Aldo

Von der Größe her sollte der U5 eher bei der Größe eines VW Tiguan AllSpace oder Audi q5 liegen, für Deutschland gibt es wohl erstmal nur die Vollausstattung.

Damit bekommt man schon eine Menge mehr Auto als beim e-Niro oder Kona. Ob das letzlich auch taugt, wir werden sehen. Persönlich freue ich mich auf die Probefahrten in Deutschland und dann hoffentlich auf die Möglichkeit den Wagen auch kaufen zu können.

Laut diesem Artikel

https://autonotizen.de/neuigkeiten/aiways-u5-elektro-suv-reichweite-antrieb-marktstart-2020

heißt es jetzt doch nur Leasing und kein Kauf bei uns!?

Dann bin ich ja mal gespannt in welcher Form das Leasing erfolgen soll. Wenn die mit der Allianz zusammenarbeiten, denke ich das es ein All inclusive Leasing werden könnte. Da bin ich ja mal auf die Konditionen gespannt, zumal die Allianz ja nicht gerade zu den günstigen Versicherern gehört.

Stimmt!

Davon bin ich auch nicht soooo begeistert. Zumal ich mit meiner Zweitwagenversicherung einen recht guten Bonus eingefahren habe. Mir persönlich wäre ein Kauf lieber, denn leasen ist nicht so mein Ding.

Natürlich hängt das auch von der Leasingrate ab. Zum Beispiel 400 € / monatlich sind fast 10 000 € für 2 Jahre. Steuern außen vor gelassen und dann nur die Versicherung reingerechnet, das ist schon einheftiger Batzen. Denn an Inspektionen kann da ja nicht viel auf einen zukommen.

Na mal sehen!

Es wird mit Sicherheit eine Möglichkeit zum Kauf geben, so mein bester Wissensstand.

Hat denn schon wer etwas zum Thema Ladekurve gehört\gesehen?

Es sollte in den Chinesischen Quellen doch schon Erfahrungen geben.

@Spacedust: Sind die HSN/TSN Nummern schon bekannt ?

Mich würde interressieren, was der U5 in der Versicherung kostet.

Ich gleite dahin mit meiner blauen Reisschüssel

Die Nummern sind nun bekannt:

HSN 1568
TSN AAB

Hab mir das mal bei meiner bisherigen Versicherung durchgerechnet, kostet mich im Jahr 424€, das sind bei mir 120€ weniger als mein KONA (64).....
(Vollkasko SF 9, Haftpflicht SF 14).

Gruß
Gunnar

ZOE40 / KONA 64 / ID.3 / U5

Entschuldigung, aber kann mir Jemand erklären was HSN und TSN bedeutet?

Danke schon´mal im Vorraus!!!