Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lademöglichkeit / Bidirektionales Laden

Moin

Hat jetzt zwar nicht unbedingt mit bidirektional zu tun aber was solls.

War gerade in der Garage und hab den 500 Watt Inverter rausgekramt (1500 Watt kurzzeitige Impulsleistung für 3 Sekunden dann spricht die Protectschaltung an, wenn ein angeschlossenes Gerät einen Fehler hat startet er erst gar nicht bzw. schaltet den Betrieb ab) - der mit 1500 Watt Dauerleistung existiert nicht mehr der ist mal halb abgebrannt und war unreparierbar - leider.

Auf dem angehängten Bild - ich hab ne Zigarettenschachtel daneben hingestellt damit man sich die Größe vorstellen kann - kannst du bei vergrössern erkennen das er damals vor fast 30 Jahren "nur" 220 DM gekostet hat - geprüfte Reklamationsware vom Conrad aus dem "Zelt" - Neupreis wäre seinerzeit fast 1000 DM gewesen 1993 war das sehr viel Geld für ein Spielzeug !

Wie man auch sehr schön erkennen kann die Plus und Minusleitung sind hier als 16 mm² ausgeführt als Sicherung ist 12 Volt seitig eine 80 Ampere Hochstromsicherung drin - man hat da auch keine Chance wenn man die Sicherungen für die Boardsteckdosen erhöht - so ein Teil würde in kurzer Zeit den Kabelbaum wegbrennen - also nur direkt von der Batterie weg zu verwenden !

Auch der wurde bereits zweimal wegen Überlastung geschrottet - ist aber leicht reparierbar gewesen der hat auf der Platine zusätzlich eine Art Schutzwiderstand drin der bei dauerhafter Überlastung durchbrennt ähnlich wie eine Sicherung - wenn man den im Störfall wechselt ist alles wieder gut.

Den habe ich noch gelegentlich zum Arbeiten in der Pampa im Einsatz und funktioniert wie am ersten Tag 😉

Früher (also bis vor wenigen Jahren als ich noch in meiner Sturm und Drangzeit war 🙂 ) war der überwiegend bei Festen, Zeltlager, Angelwochenenden oder eben als Stromversorgung für das kleine Häuschen auf der Teichanlage im Einsatz - bei dem was der alles mitgemacht hat, wenn der Geschichten erzählen könnte würden heute noch einige einen hochroten Kopf bekommen 🙂 🙂 🙂

Solche Geräte sind heute kleiner, leichter und auch bezahlbar geworden - ob die auch so leicht reparierbar sind möchte ich allerdings bezweifeln 😉

Wenn du interesse an noch mehr hast schau mal im Thema "Unser U5 wird ein Camper" nach das müsste so um November, Dezember gewesen sein da hatten wir die Lösung mit einer großen Powerbank diskutiert Bosper hatte da einen interessanten Link eingestellt - reicht aber auch nur wenn man zweimal täglich für kurze zeit mehr Leistung braucht dann ist der Pufferakku der da eingebaut ist leer und er braucht dann am Auto 15 Stunden bis er wieder voll ist und ist nicht gerade billig das Teil.

Machen lässt sich viel aber dann bitte nach den Sicherheitsregeln, da hab selbst ich immer darauf geachtet, man weiss ja nicht was den Leuten die bei solchen Aktionen dabei sind alles einfällt, vielleicht noch im stark alkoholisierten Zustand - der Grund warum mein grosser fast abgefackelt wäre und warum der kleine zweimal defekt war - es wurde da immer Unfug damit getrieben während ich gerade nicht dabei war oder geschlafen hatte !

Gruß

Dasepp

Hochgeladene Dateien:
  • 20210901_224432.jpg