Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ersatzteile / Versorgung

Hi Elmow

Und wie wäre deine Einstellung zur Sache wenn sich jetzt in einiger Zeit der U5 z.B. wegen dem Ladeproblem nur noch dürftig oder schlimmstenfalls gar nicht mehr laden lassen würde ?

Würdest du dann immer noch sagen ist nicht so schlimm ich habe ja keinen Tesla erwartet 😉

Nur weil es dich bisher "noch nicht mit einem wirklichen Problem erwischt hat" heisst das noch lange nicht das in Zukunft auch keines auftreten wird, abwarten die können schon noch kommen 🙁

Gruß

Dasepp

Ex-U5 Besitzer Feb. '21 ausgewandert März '22 - ZOE Intens R135 52kwh seit März '22 - KIA EV6 GT-Line AWD bestellt LT Nov. '22 r.bruckner@gmx.de

Danke Sepp 👍

@dasepp

Sicher wäre meine Einstellung eine andere, wenn bei mir die von dir genannten Probleme (oder schlimmere) aufgetreten wären - taten sie allerdings nicht. Und es fällt mir schwer, mich über ein Unternehmen zu beklagen, weil irgendwann Probleme auftreten könnten. Sollte ich die Erfahrung machen, dass Aiways versucht mich zuversäckeln, würde sich selbstredend meine Haltung gegenüber Aiways änern. Lediglich in der Lieferphase gab es die bekannten Probleme, welche schlußendlich auch geklärt wurden.

Ich hatte auch noch keine Probleme mit dem U5 und habe täglich meinen

Spaß damit. Ich gehe soweit zu sagen das der U5 das geilste Auto ist was ich

je hatte. Aufgrund der Ersatzteilproblematik fahre ich allerdings bewusst

vorsichtig und mir fehlt daher auch die Leichtigkeit mit dem Umgang was

ich sehr bedauere. Ich hoffe auf Besserung und das Aiways an dem Plan

festhält in Deutschland/Europa Fuß zu fassen und nicht den Standort aufgibt !

Zitat von winni am 14. Dezember 2021, 18:23 Uhr

Ich hatte auch noch keine Probleme mit dem U5 und habe täglich meinen

Spaß damit. Ich gehe soweit zu sagen das der U5 das geilste Auto ist was ich

je hatte. Aufgrund der Ersatzteilproblematik fahre ich allerdings bewusst

vorsichtig und mir fehlt daher auch die Leichtigkeit mit dem Umgang was

ich sehr bedauere. Ich hoffe auf Besserung und das Aiways an dem Plan

festhält in Deutschland/Europa Fuß zu fassen und nicht den Standort aufgibt !

Hallo @winni, hallo in die Runde,

ich hatte schon Probleme mit dem U5, aber habe auch immer Hilfe von Aiways München bekommen. Schon bei der Auslieferung im Januar hatte ich auf der hinteren Seitenscheib ein Hologramm und die Türverkleidung Fahrerseite war das "Leder" etwas wellig. Also nix was mich am Fahren hindert. Das hat ca. bis Mitte 2021 gedauert bis die Ersatzteile da waren und getausch wurden. Dann ging mein Ladekabel nicht mehr zu Lösen, dabei stellte ich fest das die manuelle Notentrieglung im Motorraum defekt ist. Aiways München hat mir innerhalb kürzester Zeit geholfen und den ADAC geschickt. Damit der ADAC-Techniker seine Arbeit machen konnte gab´s per Mail ein Video wie er den Ladestecker elek. lösen kann. So war die Sache zwar grundsätzlich nicht erfreulich aber trotzdem nach ca. 1 h erledigt. Bis zur Reparatur, austausch des gesamten Kabelbaums mit Stecker, hat es auch noch mal ca. 2 Monate gedauert, dafür gab es gleich das Update auf 1.7.0 / _60 /_60 dazu. Seitdem klappt das Laden bei LIDL auch anstandslos. Die App die jetzt ausgeliefert wurde ist ein echter Mehrwert und da kommen bestimmt noch viele spannende Funktionen dazu.
Ich bin zufrieden mit Aiways, besonders natürlich mit dem U5 und  gehe fest davon aus das Aiways weiter den EU-Markt beackern wird.

Die Kritik die an Aiways und der Ersatzteilversorgung geübt wird kann ich nachvollziehen. Ich glaube aber bei allem Unmut sollte man dabei auch die Rahmbedingungen beachten. Selbst sehr viel größere Unternehmen die schon seit Jahren auf dem Markt agieren und ihre Lieferketten längst gefestigt hatten, drehen zurzeit frei, weil nichts mehr wie geplant klappt und die Preise und Lieferzeiten enorm gestiegen sind.
Das ist eben der Preis den wir in der EU dafür bezahlen das viele Produktionen von wichtigen Gütern, Baugruppen und Rohstoffen nach China verlagert wurden. Aiways ist da als kleines Startup einfach nur teil de Marktes und kann sich nur mit den zufrieden geben was an Transportkapazitäten von den etablierten Firmen "übrig" gelassen wird.
Ein anderer Punkt der, aus meiner Sicht zu wenig einbezogen wird, ist die fehlende Erfahrung. Die Bestückung des EU-Lagers ist neben der Herausforderung des Transports auch die Logistik. Welche Teile sollen in welcher Menge auf Lager gelegt werden? Von jedem 1, 10, 100, 1000? Einerseits ist im Lager liegendes Material gebundenes Kapital, andererseits warum sollen heute schon Bauteile auf Lager liegen die erst in ein paar Jahren, oder nie als Ersatzteil gebraucht werden.
Oder Steuergeäte wie die T-Box, klar hätte Aiways sich davon 100 mal so auf Lager legen können. Aber was hätte es genutzt? Die wären aus der gleichen Charge gewesen die jetztigen, die scheinbar teilweise fehlerhaft sind. Also dem Kunden eine wahrscheinlich fehlerhafte T-Box einbauen die demnächst wieder ausfällt?  Aiways muss die Ursache für den Fehler erst finden, den Zulieferer in Regress nehmen, der Zulieferer muss den Fehler beheben, neue T-Box produzieren und dann in die EU liefern - und dann kann wirklich repariert werden - aber das dauert, aktuell gefühlt ewig.
Genauso mit den Griffen die scheinbar aktuell zu dem Hupkonzert beim U5 führen. Die produziert Aiways bestimmt auch nicht selber, sondern kauft diese bei einem Zulieferer ein. Wer hätte erwartet das diese teilweise schon noch 1 Jahr ausfallen und sich entsprechende Mengen auf Lager gelegt. Sollte das Hupkonzert nicht von den Griffen kommen, sondern ein anderen Grund haben, wäre auch jetzt eine "Großbestellung" nicht sinnvoll. Die ersten Reperaturen und Rückläufer von Griffen wird zeigen ob die Vermutung richtig ist.
So ist das eigentlich mit jedem Bauteil was verbaut wird, eigentlich könnte jedes davon kaputt gehen, wird es aber nicht. Letztlich braucht Aiways die Zeit um genau die Schwachstellen der Zulieferer und des Fahrzeuges zu lernen um sich sinnvoll zu bevorraten bzw. die Fehlerursachen zu beheben.
Das Aiways die Belange der Kunden ernst nimmt haben, meinesErachtens, die fehlerhaften Querlenker gezeigt. Da waren relativ schnell die Fahrzeuge ermittelt die von der Charge betroffen waren und wurden dann auch informiert und repariert.

Ich glaube, Geduld ist gefragt - und natürlich eine vorsichtige Fahrweise 😉
Gruß Frank

Hyundai Ioniq EV 2019 (VFL) / Aiways U5

Ich stimme Luftgraf Frank vollkommen zu.

Luftgraf, das passt soweit.

Zu den Ersatzteilen möchte ich noch was Ergänzen.

Vergeangene Woche Montag war ich bei nuserem ATU um die Ecke, die Koppelstange vorne Rechts muss gemacht werden. Dabei habe ihc das Thema unseres fehlgeschlagenen Updates angesprochen.

Am Mittwoch dann der Anruf vom Kompetenzzentrum, die Steuerung vom Zentraldisply ist angekommen und kann Montag, also vergangenen Montag, getauscht werden.

Vor Ort wurde von Aiways noch mitgeteilt, die T-Box solle noch mal getauscht werden, die lag im Kompetenzzentrum glücklicherweise sogar auf Lager.

Die Technickteile scheinen also sehr schnell lieferbar zu sein, klar grade T-Box weiss man aktuell ja.

Die Koppelstange lässt noch auf sich warten.

Bisher also nicht schlecht, so meine Erfahrung.

Hallo @kuttis,

das hört sich doch schon sehr gut an. Wahrscheinlich wird es wohl noch ein wenig dauern bis alle ATU-Filalen so gut mit Material versorgt sind, aber es wird.
Ich könnte mir auch vorstellen, das Aiways sich weiter auf die ATU-Kompetenzcenter (ich glaube das waren ca. 50 oder war das noch von der Roadshow!?) konzentriert. Das wäre zwar für uns schlecht und die ATU-Filiale vorort (das sind über 500), wenn diese kein ATU-Kompetenzcenter ist, aber würde die Logistik für Aiways vereinfachen. Das betrifft leider auch immer die Notebooks die (zurzeit) für die Updates zur "richtigen" ATU-Filiale reisen müssen.

Gruß Frank

Hyundai Ioniq EV 2019 (VFL) / Aiways U5

N´Abend Zusammen,

habe heute Abend eine Mail von meinem "Kompetenz-Zentrum" bekommen - sind evtl. auch andere davon betroffen ?!? Kann nur hoffen, daß der U5 wie bisher ohne Macken seinen Dienst tut sonst ...... ?!?

Sind im 21. Jahrhundert (bei einem "start-up") noch Betriebsferien zeitgemäß, bzw. ein nicht existenter Support für 4 Wochen überhaupt möglich ?!?

Gruß Gerald

Hochgeladene Dateien:
  • ATU.jpg

Die Frage ist, wer Betriebsferien macht, ATU oder Aiways. Ich habe in BS am Freitag einen Termin, an dem Aiways München ferndiagnostisch teilnehmen wird - so jedenfalls der Plan. Ich würde mal freundlich Aiways kontaktieren und um eine Stellungnahme bitten.

Gruß

Elmow