Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lademöglichkeit / Bidirektionales Laden

Danke auch von mir für den ausführlichen Bericht, wir bekommen unsere PV wohl auch erst im Mai, weil die Hardware noch nicht da ist.....

und ich möchte wie Thilo ebenfalls einen U5, daher bin ich auch noch auf der Suche nach einer passenden Walbox.

euch noch einen schönes Weekend

Sorry aber ich muss es loswerden. Es gibt einen Unterschied zwischen kW und kWh. Das ist keine andere Schreibweise, sondern der Unterschied zwischen Energie und Leistung.

Wer sich für eine PV Anlage interessiert, dem kann ich nur das photovoltaikforum.com wärmstens empfehlen. Dort bekommt ihr eine kostenlose Beratung.

@Thilo: erwarte nicht, dass von deinen 2,2 kW viel vom Dach kommt. Die meiste Zeit wirst du damit kaum deine Grundlast im Haus decken können. Mit so einer kleinen Anlage und mit durch die PV gesteuerter Ladung anzufangen, ist nur Spielerei.

Hallo,

@ chris:

Deine Ausführungen sind natürlich in sich richtig. Jedoch -falls die sich auf meinen letzten Beitrag beziehen- wiederum nicht.

Ich hatte geschrieben (und mich damit schlicht verschrieben), dass ich nunmehr 13,02 kWh auf dem Dach habe. Das ist Quatsch! Ich meinte natürlich

Module mit einem Gesamt-Peak von 13,02 kWp.

Ich hab`das mal lieber ganz schnell selbst korrigiert ... man muss ja soooo aufpassen, was man hier schreibt ... hahahaha.

Ich denke aber, jeder hatte es trotzdem verstanden.

Und wünsche einen schönen Abend und ein sonniges Wochenende

motobo

Nissan Leaf First Edition (am 3.3.20 verkauft). Am 11.09.20 Skoda Enyaq iV80 bestellt. Audi A4 Cabrio 3.0 TDI Quattro Eigenheim mit Fotovoltaik und intelligenter Ladeeinrichtung

@Chris: Mir ist schon klar, das die 2,4 kWp im wesentlichen nur die Grundlast decken. Da ich für eine Einspeisung aber keine Bezahlung erhalte (lohnt natürlich erst recht nicht), möchte ich insbesondere den ggf. vorhandenen Überschuss lieber ins Auto als ins Netz einspeisen.

Ich bin Rentner und mein Auto steht den großteil des Tages in der Einfahrt. Meine Wallbox werde ich auf den kleinsten Wert von 6 A (1,4 kW) einstellen und je nach Überschuss vorläufig manuell die Ladung ein-/ausschalten.

Ich hoffe, das mein Elektriker die bereits montierte Anlage bald anschießen kann, so das ich bis zur Auslieferung des U5 noch etwas Erfahrung sammeln kann.

Ich gleite dahin mit meiner blauen Reisschüssel

Hi,

ich weiss ja nicht wie IT-Nah du bist, aber ich bin die Tage im GoingElectric über einen guten Ansatz gestoßen:

https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=105&t=56130

Hi kuttis,

vielen Dank für den Tipp. Ich komme aus der Eletronik und IT, das würde passen, aber der Aufwand ist mir dann doch zu groß.

Wenn alles installiert ist und der U5 hier ist, versuche ich es erst einmal manuell, und schau dann weiter. Bei gering eingestellter Ladeleistung reicht es sicherlich schon, wenn ich die Ladung nur über die Mittagsstunden freigebe.

Meine Idee ist später  mit Messringen zu erkennen das es eine Netzeinspeisung gibt und dann einfach für eine gewisse Zeit (0,5..1 Std.) die Ladung freizugeben.
Bei den geringen Leistungen reicht so etwas m.E. schon aus (keep it simple).

Ich gleite dahin mit meiner blauen Reisschüssel

Du kannst auch iobroker auf einem raspberry Pi nehmen wenn du unbedingt willst. Sparen wirst du wahrscheinlich wenig bis nichts sobald du Geld für die Automatisierung investierst.

Hallo in die Runde,
da ich kein großer Fan von Wallboxen bin, und lieber ganz auf den ganzen Kabelsalat verzichten würde kam mir dieser Artikel gerade recht.
Hoffentlich kommt das bald und bezahlbar auf den Markt.
https://www.elektroauto-news.net/2021/test-effektiv-laden-laesst-auch-ohne-kabel-induktiv

Habt ein schönes Wochenende
Gruß Frank

Hyundai Ioniq EV 2019 (VFL) / Aiways U5
Zitat von Luftgraf_Frank am 28. Mai 2021, 11:37 Uhr

Hallo in die Runde,
da ich kein großer Fan von Wallboxen bin, und lieber ganz auf den ganzen Kabelsalat verzichten würde kam mir dieser Artikel gerade recht.
Hoffentlich kommt das bald und bezahlbar auf den Markt.
https://www.elektroauto-news.net/2021/test-effektiv-laden-laesst-auch-ohne-kabel-induktiv

Habt ein schönes Wochenende
Gruß Frank

Ohne Kabel ist relativ, weil das Kabel erstmal dahin kommen muss, wo induktives Laden möglich ist. Luftverkabelung gibt es nicht.

Es wäre schon ein großer Fortschritt wenn Aiways einen 11 kw Lader im Auto verbauen würde.

Die einphasige Laderei ist nicht mehr Zeitgemäß.